Am 17.10 keinen Fußbreit der "Offensive für Deutschland"

Nachdem der letzte Aufmarsch der Gida-Abspaltung durch die Innenstadt von den Ordnungsbehörden offensiv durchgesetzt wurde, fühlt sich das Querfrontbündnis mit NPD– und Kameradschaftsnahem Kern offensichtlich in Leipzig willkommen genug um in den nächsten zwei Monaten wöchentlich aufmarschieren zu wollen.

Die geplanten Aufmarschorte der Offensive für Deutschland in Grünau (17.10.), Markkleeberg (24.10.), Gohlis (31.10.), sind kein Zufall. Aufgrund der abseitigeren Lage erhoffen sich die Nazis mehr Zustimmung für ihren biederen Populismus. Aufgrund des teils großen Widerstandes bei innenstadtnahen Aufmärschen, sollen Rassist*innen nun  direkt in ihren vermeintlichen Wohngebieten angesprochen und abgeholt werden. Es gilt zu zeigen, dass Stadtviertel wie Grünau keine Rückzugsorte für Nationalist*innen und Rassist*innen sind. Darum am Samstag, den 17.10. den Nazis zahlreich und entschlossen in Leipzig entgegentreten. Die Gegendemo beginnt 14.30Uhr Am Adler (Plagwitz). Kommt und bleibt in großen Gruppen und gebt vor Ort bitte gut auf euch acht.

Es gibt kein ruhiges Hinterland, ob in Freital, Einsiedel, Grünau oder sonstwo!

Ausführliche Informationen unter:
http://refugeeswelcome.blogsport.eu/2015/10/15/17-oktober-die-offensive-fuer-deutschland-in-die-defensive-draengen/

Bildquelle:
https://linksunten.indymedia.org/de/system/files/images/9995794865.jpg

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
?