Rektorat besetzt! / Neuer Newsletter

Über 100 protestierende Studierende haben am Montag mittag das Rektorat der Uni Leipzig besetzt. Die Besetzung findet im Rahmen der Bildungsproteste in der Bundesrepublik wie auch der Aktionen gegen die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) statt.

Die HRK als Gremium hat sich de facto selbst erfunden und keine demokratische Legitimation. Nicht genug, dass die HRK dennoch starken Einfluss auf die Hochschulpolitik ausübt, viel schlimmer noch welche Positionen sie da geltend macht: Die soziale Ausgrenzung soll mittels Studiengebühren verschärft werden, der Elitarismus via Exzellenzinitiativen gefördert werden und die Zugangsbeschränkungen sollen von den Unis und anderen Hochschulen erhöht werden können. Am Zustandekommen und der Umsetzung des Bolognaprozesses (Stichwort Bachelor) war die HRK maßgeblich mit beteiligt und arbeitet eng mit dem Bertelsmannstiftung zusammen, die für ihre Forderungen nach einer weiteren ökonomisierung des Studiums bekannt ist.

Die Besetzer/innen des Rektorats haben indes Forderungen aufgestellt:

1. Keine allgemeinen und/oder versteckten Studiengebühren.» Weiterlesen

Kommt am 24.11 zur Demo gegen das illegitime Treffen der Rektor_innen!

Großdemo am 24.11 um 13 Uhr ab Hbf über Augustusplatz - Leuschnerplatz - Bundesverwaltungsgericht - Neues Rathaus - Universitätsstraße.

www.stura.uni-leipzig.de/kss-cms/index.php

6 gute Gründe, gegen die Hochschulrektor_innenkonferenz zu demonstrieren:

1.            Die Hochschulrektorenkonferenz ist ein freiwilliger Zusammenschluss und hochschulpolitischer Lobbyverband. Sie bezeichnet sich selbst als DIE „Stimme der Hochschulen“.

2.            Mitglieder sind die Hochschulen, vertreten durch die RektorInnen und PräsidentInnen – und nicht demokratische Gremien der Hochschulen.» Weiterlesen

Einladung: I am looking for frEINHEIT!

Aus Anlass des Mauerfalls öffnet die EEG ihre Türen für kritische Workshops und Performances zum Thema zur DDR-Geschichte, Wende und Mauerfall. Auch die 89-Aktionen der „Helden wieder Willen“ werden im Rahmen eines Screenings resümiert. Den Abschluß bildet die „Und du so?“-Party.

Workshops, Performances, Screening, Party - Kritische Perspektiven auf 89 und Mauerfall

# Workshops:
Julia Kurz: „Panem et Circenses“ oder „Joseph Beuys empfahl einmal die Mauer aus ästhetischen Gründen um fünf cm zu erhöhen.“
Michael Crell: DDR-Israel. Ein gestörtes Verhältnis
Marcel Raabe: „Mythos DDR“ (Film und anschließende Diskussion)

# Perfomances:
Sehstörung und Das Lot: Gurken wie gewachsen. Inszenierung zu den Hörstücken des „Hockwende-Samplers“

# Screenig des Trailers

# Party

www.eexistence.de
www.deinfeld.de

Landesparteitag online verfolgen!

Heute und morgen findet in Burgstädt der Landesparteitag der sächsischen LINKEN statt. Alle die nicht da sein können, haben die Möglichkeit den Landesparteitag Online live mitzuverfolgen:

Im Blog
Bei Twitter #lpt09
Bei Flickr (Bilder)

Neuer Newsletter ist da!

Der neue Newsletter der Linksjugend Leipzig ist da. Wenn ihr unseren Newsletter nicht abonniert habt, könnt ihr euch diesen einfach hier herunterladen oder ansehen.
Neben Informationen zu den nächsten Terminen gibt's auch einige Bilder vom Landesjugendplenum.

Inhalt abgleichen
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
?